|
|
|

Nicht gearbeitete Zeiten

Einige Nachrichten sind im Augenblick leider noch nicht auf Deutsch verfügbar. Sie können sie einstweilen auf Französisch konsultieren. Entschuldigen Sie bitte diese Unannehmlichkeit.

Teilzeitarbeit mit Wahrung der Rechte

Teilzeitarbeit mit Wahrung der Rechte garantiert Ihnen vollständiges Arbeitslosengeld wenn Sie:

  1. zuerst arbeitslos sind oder vollzeitig arbeiten
  2. anschließend eine Teilzeitbeschäftigung akzeptieren
  3. danach wieder arbeitslos werden.

Der Einfluss auf ihre Pension hängt davon ab ob Sie eine Einkommensgarantie des LFA empfangen oder nicht.

Alle Auskunft zur Teilzeitarbeit mit Wahrung der Rechte (LFA-Website)

Sie empfangen eine Einkommensgarantie-Unterstützung

Wenn sie eine Einkommensgarantie-Unterstützung, zählt die Periode in der Sie teilzeitig arbeiten mit Wahrung der Rechte, völlig mit für Ihre Arbeitnehmerlaufbahn.

Für Ihre Pension ist es also ob Sie noch immer vollzeitig arbeiten. Konkret:

Der Pensionsbetrag, den ein Laufbahnjahr mit einer Periode Teilzeitarbeit mit Wahrung der Rechte mit einer Einkommensgarantie-Unterstützung ergibt, darf nicht höher sein als der Pensionsbetrag den das vorige Laufbahnjahr ergab.

Sie empfangen keine Einkommensgarantie-Unterstützung

Wenn Sie keine Einkommensgarantie-Leistung empfangen, so zählt die Periode in der Sie teilzeitig arbeiten nur partiell mit für Ihre Arbeitnehmerpension.

Die nicht gearbeitete Periode zählt für höchstens 1 560 Tage mit:

Wir berechnen den Pensionsbetrag für diese Periode aufgrund des beschränkten Fiktiventgelts.

Der Pensionsbetrag den ein Laufbahnjahr mit einer Periode Teilzeitarbeit mit Gewahr der Anrechte ohne Einkommensgarantie-Unterstützung ergibt, darf nicht höher sein als der Pensionsbetrag den das vorige Laufbahnjahr ertrug.

Wenn Ihre nicht gearbeitete Periode mehr als 1 560 tage zählt, so zählen die zusätzlichen Tage nicht mit für die Pension.

Sie sind älter als 50 Jahre?

In diesem Fall:

  • Zählt die vollständige Periode mit Teilzeitarbeit mit Wahrung der Rechte nach 1999 mit für Ihre Pension.
  • Berechnen wir den Pensionsbetrag für diese Periode aufgrund des normalen Fiktiventgelts.

Sie sind älter als 50 Jahre und haben mindestens 20 Jahre mit 104 Vollzeittagäquivalenten als Arbeitnehmer gearbeitet?

In diesem Fall:

  • ersetzen wir das Realentgelt durch ein Fiktiventgelt wenn dies günstiger ist
  • beschränken wir Ihren Pensionsbetrag nicht auf den Betrag des vorigen Laufbahnjahres.

 

Unfreiwillige Arbeitslosigkeit

Arbeitslosigkeit für die Sie eine Leistung empfangen vom LfA, zählt mit für Ihre Arbeitnehmerpension.

Eine Arbeitslosigkeitsperiode mit Arbeitslosengeld vom LfA wird berücksichtigt:

Der Einfluss auf Ihren Pensionsbetrag hängt ab von:

  1. der Leistungsbezugsperiode (1., 2., 3. oder anderen)
    und
  2. dem Jahr in dem Sie arbeitslos waren.

 

Wenn Sie eine lange Laufbahn haben, so ist es möglich dass Ihre Arbeitslosigkeitsperiode nicht mitzählt für ihre Pension. Ich habe eine lange Laufbahn. Was bedeutet das für die Berechnung meines Pensionsbetrags?

Einfluss der 1. Leistungsbezugsperiode auf den Pensionsbetrag

Wir berechnen den Pensionsbetrag für die 1. Leistungsbezugsperiode immer aufgrund des normalen Fiktiventgelts.

Einfluss der 2. Leistungsbezugsperiode auf den Pensionsbetrag

  • Perioden ab 2017: Pensionsbetrag aufgrund des beschränkten Fiktiventgelts.

    Ausnahme:
    Pensionsbetrag aufgrund des normalen Fiktiventgelts wenn Sie frühestens im Jahr ihres 50. Geburtstags arbeitslos geworden sind.

  • Perioden vor 2017: Pensionsbetrag aufgrund des normalen Fiktiventgelts.

Einfluss der 3. Leistungsbezugsperiode auf den Pensionsbetrag

  • Perioden ab 2012: Pensionsbetrag aufgrund des beschränkten Fiktiventgelts.

    Ausnahmen:
    Pensionsbetrag aufgrund des normalen Fiktiventgelts:
    • wenn Sie am 01.11.2012 mindestens 55 Jahr alt waren und Sie sich damals schon in der 3. Leistungsbezugsperiode befanden
    • o für die 3. Leistungsbezugsperiode nach Ihrem 55. Geburtstag, wenn Sie arbeitslos geworden sind nach Ihrem 50. Geburtstag.

  • Perioden vor 2012: Pensionsbetrag aufgrund des normalen Fiktiventgelts.

Andere Arten Arbeitslosigkeit

Wir berechnen den Pensionsbetrag für andere Arbeitslosigkeitsperioden wie zeitweilige Arbeitslosigkeit, aufgrund des normalen Fiktiventgelts.

Übersichtstabelle

Art Arbeitslosigkeitsperiode Pensionsbetrag berechnet aufgrund des
Ab 2017 2012-2017 Vor 2012
1. Periode Normalen Fiktiventgelts Normalen Fiktiventgelts Normalen Fiktiventgelts
2. Periode Beschränkten Fiktiventgelts Normalen Fiktiventgelts Normalen Fiktiventgelts
3e Periode Beschränkten Fiktiventgelts Beschränkten Fiktiventgelts Normalen Fiktiventgelts
Andere Normalen Fiktiventgelts Normalen Fiktiventgelts Normalen Fiktiventgelts

 

Arbeitslosigkeit mit Betriebszuschlag (SAB)/Frühpension

Arbeitslosigkeit mit Betriebszuschlag (SAB oder die ehemalige Frühpension) zählt mit für Ihre Arbeitnehmerpension, wenn das LfA Ihnen eine Leistung ausbezahlt.

Wenn Sie eine LfA-Leistung empfangen, so zählt Ihre SAB-periode mit um zu kontrollieren ob Sie vorzeitig in Pension gehen können.

Der Einfluss auf den Pensionsbetrag hängt ab vom Jahr in dem Sie eine SAB-Leistung empfangen haben.

Wenn Sie eine lange Laufbahn haben, so ist es möglich dass Ihre SAB-periode nicht mitzählt für Ihre Pension. Ich habe eine lange Laufbahn. Was bedeutet das für die Berechnung meines Pensionsbetrags?

 

Einfluss auf den Pensionsbetrag ab 2017

Wir berechnen den Pensionsbetrag für Ihre SAB-Periode aufgrund des beschränkten Fiktiventgelts.

Ausnahmen:

Ihr Pensionsbetrag aufgrund des normalen Fiktiventgelts wenn Sie:

  • sich am 31. Dezember 2016 schon im System der Frühpension oder im System der Arbeitslosigkeit mit Betriebszuschlag befanden
  • vor dem 20. Oktober 2016 entlassen wurden um der Frühpension- oder der SAB-Regelung zu unterliegen
  • sich in der SAB-Regelung befinden für:
    • schwere Berufe
    • Nachtarbeit
    • den Bausektor, mit einer Bescheinigung über Berufsunfähigkeit
    • Unternehmen in Schwierigkeiten oder in Umstrukturierung
    • mindervaliden of personen met ernstig lichamelijke problemen.

Einfluss auf den Pensionsbetrag zwischen 2012 und 2017

Der Einfluss der SAB-Periode auf Ihren Pensionsbetrag hängt ab von Ihrem Alter:

    • allgemeinen Regelung der Frühpension im 58-jährigen Alter (KAA 17, Privatsektor)
    • auslaufenden Regelung der Frühpension im 55/56-jährigen Alter
    • auslaufenden Regelung der Frühpension im 57-jährigen Alter.

      Ausnahmen:
      Ihr Pensionsbetrag aufgrund des normalen Fiktiventgelts wenn Sie:
      • sich am 28. November schon in der SAB-Regelung befanden
      • vor dem 28. November 2011 entlassen wurden um der SAB-Regelung zu unterliegen
      • sich in einer Frühpension- oder SAB-Regelung befanden für Unternehmen in Schwierigkeiten oder in Umstrukturierung
      • sich in einer vertraglichen Frühpension beim Stadt- und Regionalverkehr (De Lijn, TEC, STIB) befinden (Regelung KE 7/12/1992)
      • eine Laufbahn nachweisen mit wenigstens:
        • 33 Jahren, von denen mindestens 20 Jahre mit Nachtarbeit
        • 33 Jahren in einem Bauunternehmen, wenn Sie eine Bescheinigung des Arbeitsarztes haben dass Sie Ihre Berufstätigkeit nicht mehr ausüben können
        • 35 Jahren haben und behindert sind oder ernsthafte körperliche Beschwerden haben
        • 35 Jahren, und einen schweren Beruf ausüben
        • 40 Jahren.

Einfluss auf den Pensionsbetrag vor 2012

Wir berechnen den Pensionsbetrag für Ihre Frühpension/SAB-Periode immer aufgrund des normalen Fiktiventgelts.

Übersichtstabelle

Pensionsbetrag berechnet aufgrund des
Ihr Alter Ab 2017 2012-2017 Vor 2012
Älter als 59 Jahre beschränkten Fiktiventgelts normalen Fiktiventgelts normalen Fiktiventgelts
Jünger als 59 Jahre beschränkten Fiktiventgelts beschränkten Fiktiventgelts normalen Fiktiventgelts

 

Pseudofrühpension (Canada Dry oder SWAV)

Die Pseudofrühpension (auch Canada Dry genannt oder SWAV – System der Arbeitslosigkeit mit ergänzenden Vergütungen bei älteren Arbeitnehmern) fällt außerhalb der normalen SAB- oder Frühpensionregelung. Wenn Sie eine Pseudofrühpension empfangen, kombinieren Sie:

  1. Arbeitslosengeld vom LFA
    und
  2. einer ergänzenden Vergütung von Ihrem ehemaligen Arbeitgeber oder von Ihrem sektoriellen Fonds.

Die Periode mit einer Pseudofrühpension zählt mit um zu kontrollieren ob Sie vorzeitig in Pension gehen können.

Der Einfluss auf Ihren Pensionsbetrag hängt ab vom Jahr in dem Sie Ihre Pseudofrühpension empfangen haben.

Wenn sie eine lange Laufbahn haben, so ist es möglich dass Ihre Periode mit Pseudofrühpension nicht mitzählt für Ihre Pension. Ik habe eine lange Laufbahn. Wat bedeutet das für die Berechnung meines Pensionsbetrags?

Einfluss auf den Pensionsbetrag ab 2017

Wir berechnen den Pensionsbetrag für Ihre Pseudofrühpension immer aufgrund de beschränkten Fiktiventgelts.

Einfluss auf den Pensionsbetrag zwischen 2012 und 2017

Der Einfluss der Periode mit einer Pseudofrühpension auf Ihren Pensionsbetrag hängt ab von Ihrem Alter:

Einfluss auf den Pensionsbetrag vor 2012

Der Pensionsbetrag für Ihre Pseudofrühpension vor 2012 berechnen wir immer aufgrund des normalen Fiktiventgelts.

Übersichtstabelle

Pensionsbetrag berechnet aufgrund des
Ihr Alter Ab 2017 2012-2017 Vor 2012
Nach 59 Jahren beschränkten Fiktiventgelts normalen Fiktiventgelts normalen Fiktiventgelts
Vor 59 Jahren beschränkten Fiktiventgelts beschränkten Fiktiventgelts normalen Fiktiventgelts

 

Krankheit und Invalidität

Zeiten von Krankheit oder Invalidität werden immer für Ihre Arbeitnehmer angerechnet, wenn:

  1. Sie eine Leistung erhalten von Ihrer Krankenkasse;
    und
  2. Sie vorher als Arbeitnehmer gearbeitet haben(oder sich in einer gleichgestellten Situation befanden).

Diese Zeiten werden angerechnet, um zu sehen, ob Sie früher in Pension gehen können.

Wir berechnen den Pensionsbetrag für diesen Zeitraum auf der Grundlage des normalen fiktiven Lohns.

 

Inaktivität aufgrund einer Behinderung

Zeiten von Inaktivität durch Behinderung werden immer für Ihre Arbeitnehmerpension angerechnet, wenn:

  1. Sie als behinderte Person anerkannt sind und dafür eine Zusatzleistung vom FÖD Soziale Sicherheit erhalten
    und
  2. Sie vorher als Arbeitnehmer gearbeitet haben (oder sich in einer ähnlichen Situation befanden).
    und
  3. Sie eine Arbeitsunfähigkeit von mindestens 65 % nachweisen.

Diese Zeiten werden angerechnet, um zu sehen, ob Sie früher in Pension gehen können.

Wir berechnen den Pensionsbetrag für diesen Zeitraum auf der Grundlage des normalen fiktiven Lohns.

 

Inaktivität durch Arbeitsunfall oder Berufskrankheit

Zeiten von Inaktivität durch Arbeitsunfall oder Berufskrankheit werden immer für Ihre Arbeitnehmerpension angerechnet, wenn:

  1. Sie dafür eine Leistung erhalten
    und
  2. Sie vor Ihrem Arbeitsunfall oder Ihrer Berufskrankheit als Arbeitnehmer gearbeitet haben (oder sich in einer ähnlichen Situation befanden)
    und
  3. 3. Sie ein Arbeitsunfähigkeit von mindestens 66 % nachweisen..

Diese Zeiten werden angerechnet, um zu sehen, ob Sie früher in Pension gehen können.

Wir berechnen den Pensionsbetrag für diesen Zeitraum auf der Grundlage des normalen fiktiven Lohns.

 

Mutterschaftsruhe, Vaterschaftsruhe und Adoptionsurlaub

Mutterschaftsurlaub, Vaterschaftsurlaub und Adoptionsurlaub zählen völlig mit für Ihre Arbeitnehmerpension wenn Sie:

  1. Für diese nicht gearbeitete Periode von Ihrer Krankenkasse Leistung empfangen;
    und
  2. vorher arbeiteten als Arbeitnehmer (oder sich in gleichgestellten Lage befanden).

Diese Perioden zählen mit zum Kontrollieren ob Sie vorzeitig in Pension gehen dürfen.

Wir verwenden ein normales Fiktiventgelt um den Pensionsbetrag für diese Periode zu berechnen.

 

Elternschaftsurlaub (thematischer Urlaub)

Elternschaftsurlaub zählt völlig mit für Ihre Arbeitnehmerpension, wenn sie vom LFA eine Unterbrechungsvergütung empfangen. Alle informatie over het onderbreken van uw loopbaan vindt u op break@work.be.

Auch der 4. Monat Elternschaftsurlaub ohne Unterbrechungsvergütung (Geburt oder Adoption vor dem 8. März 2012) zählt völlig mit für Ihre Arbeitnehmerpension.

Elternschaftsurlaub wird berücksichtigt beim Kontrollieren ob Sie vorzeitig in Pension gehen dürfen.

Wir verwenden ein normales Fiktiventgelts um den Pensionsbetrag für diese Periode zu berechnen.

 

Urlaub wegen Palliativpflege und Urlaub wegen medizinischen Beistands (thematischer Urlaub)

Urlaub wegen Palliativpflege und Urlaub wegen medizinischen Beistands zählen völlig mit für Ihre Arbeitnehmerpension wenn Sie vom LFA eine Unterbrechungsvergütung empfangen. Alle informatie over het onderbreken van uw loopbaan vindt u op break@work.be.

Diese Periode wird berücksichtigt beim Kontrollieren ob Sie vorzeitig in Pension gehen können.

Wir berechnen den Pensionsbetrag für diese Periode aufgrund des normalen Fiktiventgelts.

 

Jahresurlaub

Die Urlaubstage auf die Sie Anrecht haben im Rahmen der Gesetzgebung bezüglich des Jahresurlaubs, zählen mit für Ihre Arbeitnehmerpension.

Ihr Jahresurlaub zählt mit um vorzeitig in Pension zu gehen.

Die Gleichstellung berechnen wir aufgrund Ihr Urlaubsgeld.

 

Streik

Eine Inaktivitätsperiode wegen eines Streiks oder einer Aussperrung zählt mit für Ihre Arbeitnehmerpension wenn:

  1. die Gewerkschaften den Streik erkennen;
    und
  2. Sie Arbeitnehmer waren am Anfang dieser Periode.

Ihr Jahresurlaub zählt mit um vorzeitig in Pension zu gehen.

Wir berechnen die Gleichstellung aufgrund des normalen Fiktiventgelts.

 

Zeiten des Militärdienstes oder der Kriegsdienstverweigerung aus Gewissensgründen

Haben Sie Ihren Wehrdienst geleistet oder waren Sie Kriegsdienstverweigerer aus Gewissensgründen? In diesem Fall wird der Pensionsdienst diesen Zeitraum in Ihrer Laufbahn als Beamter oder Angestellter berücksichtigen. Auf mypension.be können Sie die Auswirkungen auf Ihre Pension sehen.

Unterschied zwischen Wehrpflichtigen und Berufssoldaten

Die Wehrpflicht oder der Militärdienst ist die Verpflichtung eines Teils der Bevölkerung, um vorübergehend Tätigkeiten beim Militär auszuführen. In Belgien wurde die Wehrpflicht 1995 abgeschafft.

Folglich sollte die Wehrpflicht (vorübergehend für den Militärdienst rekrutierte Zivilisten) nicht mit dem Dienst als Berufssoldat verwechselt werden. Berufssoldaten sind in Belgien Beamte.

Wird mein Militärdienst auf meine Pension angerechnet?

Haben Sie Ihren Wehrdienst geleistet oder waren Sie Kriegsdienstverweigerer aus Gewissensgründen (Zivildienst)? In diesem Fall wird die Wehrpflicht (oder die Wehrdienstverweigerung aus Gewissensgründen) automatisch in Ihre Beamtenlaufbahn für die Zwecke der Pensionierung einbezogen.

Haben Sie eine Laufbahn als Beamter? Wir können diese Zeiträume in die Arbeitnehmerlaufbahn aufnehmen wenn:

  • diese nicht in einem anderen Pensionssystem (Beamter oder Selbständiger) validiert worden sind
    und wenn
  • diesen in erster Linie eine Tätigkeit als Arbeitnehmer folgte, unabhängig von der Zeitspanne zwischen der Wehrpflicht (oder der Wehrdienstverweigerung aus Gewissensgründen) und dieser Tätigkeit.

Es werden die gleichgestellten Tage als Wehrpflichtige oder Kriegsdienstverweigerer angerechnet:

Diese gleichgestellten Tage werden auf der Grundlage eines fiktiven oder festen Lohns berechnet.

Der Zivildienst wird nur dann für Ihre Pension angerechnet, wenn Sie ihn in Belgien geleistet haben.

Ihr Militärdienst auf mypension.be

Auf mypension.be können Sie unter dem Reiter „Meine Pensionslaufbahn" sehen, ob der Pensionsdienst bereits über Ihren Militärdienst Bescheid weiß:

  • Wenn das der Fall ist, werden wir auf mypension.be bei der Berechnung Ihres Pensionsbetrages Ihren Militärdienst berücksichtigt sowie für ihr frühestmögliches Pensionierungsdatum.
  • Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie dies selbst über die Schaltfläche „Meine Pensionslaufbahn ergänzen" melden. Wählen Sie die Option "Militärdienst". Wir werden die Daten vom Dienst Landesverteidigung validieren lassen. Daher kann es einige Zeit dauern, bis Ihr Militärdienst auf mypension.be:
    • in Ihrer Pensionslaufbahn sichtbar ist
      und
    • für Ihren Pensionsbetrag angerechnet wird und um zu sehen, ob Sie vorzeitig in Rente gehen können.

 

Arbeitseinschränkung aufgrund von Arbeitsumverteilung

Si vous passez d'un temps plein à un temps partiel dans le cadre d'une redistribution du travail, vos heures d'inactivité comptent pour le calcul de votre pension jusqu’à 624 jours maximum.
Ces 624 jours sont étalés sur toutes les années civiles où vous réduisez votre temps de travail.

Nous calculons votre montant de pension pour ces jours assimilés sur la base du salaire fictif limité.

Cette période compte pour voir si vous pouvez partir plus tôt à la pension.

Plus d'informations sur la redistribution du travail sur le site de l'Onem.

Eine Frage zu Ihrer Pension

 Sie Ihre Frage online

Füllen Sie unser Kontaktformular aus.

Besuchen Sie uns

Als präventive Maßnahme gegen das Coronavirus sind alle Pensionspunkte bis auf Weiteres geschlossen.

Rufen Sie uns kostenlos über die Nummer 1765 an.

Rufen Sie kostenlos die Nummer 1765 in Belgien an (zahlungspflichtig vom Ausland aus, rufen Sie dann die Nummer +32 78 15 1765 an)

Wann rufen Sie uns am besten an?

Halten Sie Ihre Nationalregisternummer bereit!