|
|
|

Lohnobergrenze

Die neue Regierung vorsieht Änderungen zu der Gesetzgebung der Pensionen.
Die angekündigte Änderungen haben möglicherweise einen Einfluss auf den Inhalt dieser Seite.
Wir passen diese Sete an, sobald wir über die essentielle Informationen verfügen.

Lesen Sie hier mehr Informationen über die angekündigte Änderungen.

Wenn der jährliche Gesamtlohn höher ist als eine bestimmte Obergrenze, beschränken wir den Lohn in der Pensionsberechnung auf diese Lohnobergrenze. Das Prinzip „mehr Lohn ist gleich mehr Pension“ funktioniert also bis zum Erreichen der Lohnobergrenze.

Die Lohnobergrenze wird jährlich festgelegt. Für das Jahr 2019 beträgt die Lohnobergrenze 58 446,94 EUR für ein ganzes Jahr.

 

Niedrigere Lohnobergrenze für bestimmte gleichgestellte Zeiträume ab 58 Jahren

Für die fiktiven Löhne von bestimmten gleichgestellten Zeiträumen ab dem 58. Lebensjahr verwenden wir eine niedrigere Lohnobergrenze. Diese Obergrenze wird als "differenzierte" Lohnobergrenze bezeichnet. Für das Jahr 2019 beträgt diese Lohnobergrenze 5 5784,07 EUR für ein ganzes Jahr.

Ab dem Jahr, in dem Sie 58 Jahre werden, begrenzen wir den fiktiven Lohn für die folgenden gleichgestellten Zeiträume auf die differenzierte Lohnobergrenze:

Für die Anwendung der differenzierten Lohnobergrenze sind keine Ausnahmen vorgesehen.

 

Minimale Lohnobergrenze für bestimmte gleichgestellte Zeiträume ab 2012

Für Jahre ab 2012 werden bestimmte gleichgestellte Zeiträume bei der Berechnung des Pensionsbetrags weniger berücksichtigt. Der Grund dafür ist die Anwendung des begrenzten fiktiven Lohns auf der Grundlage der minimalen garantieren Lohnobergrenze. Für das Jahr 2018 beträgt diese Obergrenze 25 833,78 EUR für ein ganzes Jahr.

Die minimale Lohnobergrenze gilt bei:

 

Zusammenfassung:

Kategorie Welcher Lohn? Welche Lohnobergrenze? Wert im Jahr 2018 für ein ganzes Jahr
Geleistete Tage Tatsächlicher Lohn Normal 58 446,94 EUR
Gleichgestellte Tage – hohe Lohnobergrenze (z. B. Krankheit) Normaler fiktiver Lohn Normal 58 446,94 EUR
Gleichgestellte Tage – niedrige Lohnobergrenze (z. B. Arbeitslosigkeit nach dem 58. Geburtstag) Niedriger fiktiver Lohn Differenziert 55 784,07 EUR
Gleichgestellte Tage – minimale Lohnobergrenze (z. B. Arbeitslosigkeit – dritter Zeitraum ab 2012) Begrenzter fiktiver Lohn Minimum 25 327,31 EUR

 

Und jetzt konkret: Wie wenden wir die verschiedenen Lohnobergrenzen in einem Jahr an?

Bei der Berechnung Ihrer Pension teilen wir pro Laufbahnjahr Ihre gearbeiteten und gleichgestellten Tage in vier verschiedene Kategorien ein:

  • Geleistete Tage
  • Gleichgestellte Tage – hohe Lohnobergrenze
  • Gleichgestellte Tage – niedrige Lohnobergrenze
  • Gleichgestellte Tage – minimale Lohnobergrenze

Den Lohn pro Kategorie begrenzen wir auf die jeweils zugehörige Lohnobergrenze. Deshalb multiplizieren wir:

  • die Lohnobergrenze
    mit
  • dem Anteil der Kategorie

im Vergleich zu einem ganzen Jahr von 312 Tagen.

 

Beispiel

Florent war 2018 59 Jahre und hat in dem Jahr 150 Arbeitstage, 10 Krankheitstage, 40 Arbeitslosigkeitstage und 112 ARB-Tage.

Die folgende Tabelle zeigt, wie die Lohnobergrenze pro Kategorie für Florent bestimmt wird.

Für das Jahr 2018 begrenzen wir den Lohn, den wir für die Berechnung von Florents Pension pro Kategorie verwenden, auf den maximalen Lohn in der letzten Spalte.

Kategorie Anzahl Tage Anteil Lohnobergrenze Maximaler Lohn für die Pensionsberechnung
Geleistete Tage 150 Tage 150 / 312 = 48,08 % Normal 48,08 % x 58 446,94 = 28 101,29 EUR
Gleichgestellte Tage – hohe Lohnobergrenze 10 Krankheitstage 10 / 312 = 3,21 % Normal 3,21 % x 58 446,94 = 1 876,15 EUR
Gleichgestellte Tage – niedrige Lohnobergrenze 40 Arbeitslosigkeitstage 40 / 312 = 12,82 % Differenziert 12,82 % x 55 784,07 = 7 151,52 EUR
Gleichgestellte Tage – minimale Lohnobergrenze 112 ARB-Tage 112 / 312 = 35,90 % Minimum 35,90 % x 25 327,31 = 9 092,50 EUR

 

Entwicklung der Lohnobergrenze

In der Vergangenheit existierten verschiedene Lohnobergrenzen pro Berufskategorie:

  • Seit 1981 ist die Lohnobergrenze für Arbeitnehmer, Beamte, Bergleute und Seefahrer gleich;
    • Bis 1980 gab es keine Lohnobergrenze für Arbeitnehmer und Bergleute.
    • Der Lohn für Beamte und Mitglieder des Flugpersonals war schon immer an eine Lohnobergrenze geknüpft.
  • Seit 2012 ist die Lohnobergrenze für alle Arbeitnehmer gleich. Eine Ausnahme sind die vor 1957 geborenen Personen, für die noch die besonderen Regelungen für die Zivilluftfahrt gelten.

Übersicht über die Lohnobergrenze für:

 

Arbeitnehmer ab 1981

Jahre Lohnobergrenze Differenzierte Lohnobergrenze
1981 20 697,62 -
1982 22 503,50 -
1983 24 228,12 -
1984 25 765,90 -
1985 27 020,10 -
1986 27 370,25 -
1987 27 795,38 -
1988 28 118,69 -
1989 28 992,19 -
1990 29 991,70 -
1991 30 954,94 -
1992 31 707,02 -
1993 32 580,35 -
1994 32 859,53 -
1995 33 371,67 -
1996 33 923,29 -
1997 34 371,26 -
1998 34 808,09 -
1999 36 155,20 -
2000 36 835,37 -
2001 38 678,50 -
2002 39 367,70 -
2003 40 898,30 -
2004 41 564,11 -
2005 43 314,93 -
2006 44 081,27 -
2007 44 994,88 44 860,29
2008 46 895,18 46 754,91
2009 47 171,84 47 030,73
2010 47 960,29 47 816,83
2011 49 773,66 49 279,82
2012 51 092,44 50 585,52
2013 52 760,95 51 213,21
2014 52 972,54 51 418,58
2015 53 528,57 51 958,31
2016 54 648,70 53 045,58
2017 55 657,47 54 024,76
2018 57 602,62 54 978,21
2019 58 446,94 55 784,07

 

Zivilluftfahrt

Es gibt unterschiedliche Lohnobergrenzen für Piloten und Kabinenpersonal.

Piloten

Ab 2012 gelten diese Lohnobergrenzen für Sie nur, wenn Sie:

  1. am 31/12/2011 mindestens 55 Jahre waren;
    und
  2. nach den besonderen Regelungen für die Zivilluftfahrt versichert waren.

Trifft das nicht auf Sie zu? Dann gelten für Sie die Lohnobergrenzen für Arbeitnehmer.

Ab 1981 gelten diese Lohnobergrenzen auch für Testpiloten. Vor 1981 gelten die Lohnobergrenzen für Arbeitnehmer, es sei denn, Sie haben die Regularisierungsbeiträge gezahlt.

Für die Jahre zwischen 1964 und 1972 berechnen wir Ihre Pension auf der Grundlage der Lohnobergrenze, multipliziert mit 10 %, sofern Ihr Lohn genauso hoch ist wie die Lohnobergrenze.

Tabelle

 

Kabinenpersonal

Ab 2012 gelten die folgenden Lohnobergrenzen für Sie, wenn Sie:

  1. am 31/12/2011 mindestens 55 Jahre waren;
    und
  2. nach den besonderen Regelungen für die Zivilluftfahrt versichert waren.

Trifft das nicht auf Sie zu? Dann gelten für Sie die Lohnobergrenzen für Arbeitnehmer.

Ab 1981 gelten diese Lohnobergrenzen auch für Stewardessen. Vor 1981 gelten die Lohnobergrenzen für Arbeitnehmer, es sei denn, Sie haben die Regularisierungsbeiträge gezahlt.

Für die Jahre zwischen 1964 und 1972 berechnen wir Ihre Pension auf der Grundlage der Lohnobergrenze, multipliziert mit 10 %, sofern Ihr Lohn genauso hoch ist wie die Lohnobergrenze.

Tabelle

 

Beamte bis 1980

Für die Jahre zwischen 1958 und 1972 verwenden wir bei der Berechnung Ihrer Pension die Lohnobergrenze, multipliziert mit 10 %, sofern Ihr Lohn als Beamter genauso hoch oder höher ist als die Lohnobergrenze.

Jahre Lohnobergrenze + 10%
1958 2 379,76 EUR 2 617,76 EUR
1959 2 379,76 EUR 2 617,76 EUR
1960 2 469,01 EUR 2 715,92 EUR
1961 2 498,76 EUR 2 748,64 EUR
1962 2 528,52 EUR 2 781,36 EUR
1963 2 558,28 EUR 2 814,08 EUR
1964 2 651,22 EUR 2 916,34 EUR
1965 2 777,66 EUR 3 055,42 EUR
1966 2 885,49 EUR 3 174,04 EUR
1967 2 963,58 EUR 3 259,92 EUR
1968 4 008,44 EUR 4 409,28 EUR
1969 4 714,93 EUR 5 186,42 EUR
1970 5 071,91 EUR 5 579,09 EUR
1971 5 270,82 EUR 5 797,93 EUR
1972 5 572,03 EUR 6 129,27 EUR
1973 7 793,77 EUR -
1974 9 645,53 EUR -
1975 11 623,72 EUR -
1976 13 347,20 EUR -
1977 14 300,96 EUR -
1978 14 955,41 EUR -
1979 15 632,16 EUR -
1980 16 595,23 EUR -

 

Seefahrer bis 1980

Jahre Lohnobergrenze Jahre Lohnobergrenze
1955 2 974,72 EUR 1956 2 974,72 EUR
1957 2 974,72 EUR 1958 2 974,72 EUR
1959 2 974,72 EUR 1960 3 086,27 EUR
1961 3 123,46 EUR 1962 3 160,64 EUR
1963 3 197,83 EUR 1964 3 316,82 EUR
1965 3 472,99 EUR 1966 3 608,71 EUR
1967 3 707,25 EUR 1968 4 551,33 EUR
1969 4 714,93 EUR 1970 4 925,02 EUR
1971 5 116,52 EUR 1972 5 412,14 EUR
1973 7 752,87 EUR 1974 9 645,53 EUR
1975 11 623,72 EUR 1976 13 347,20 EUR
1977 14 300,96 EUR 1978 14 955,41 EUR
1979 15 632,16 EUR 1980 16 595,23 EUR

Eine Frage zu Ihrer Pension

 Sie Ihre Frage online

Füllen Sie unser Kontaktformular aus.

Besuchen Sie uns

Als präventive Maßnahme gegen das Coronavirus sind alle Pensionspunkte bis auf Weiteres geschlossen.

Rufen Sie uns kostenlos über die Nummer 1765 an.

Rufen Sie kostenlos die Nummer 1765 in Belgien an (zahlungspflichtig vom Ausland aus, rufen Sie dann die Nummer +32 78 15 1765 an)

Wann rufen Sie uns am besten an?

Halten Sie Ihre Nationalregisternummer bereit!