|
|
|

Pensionsbetrag im 1. Jahr der Pension

Berechnung des Pensionsbetrags für das erste Jahr Ihrer Pension

Auch die gearbeiteten und gleichgestellten Zeiträume des Jahres, in denen Sie in Pension gehen (Ihr Einsetzungsjahr), werden für Ihre Pension berücksichtigt.

Da die Lohndaten für Ihr Einsetzungsjahr und Ihr letztes Laufbahnjahr zum Zeitpunkt der Pensionsberechnung häufig noch nicht vorliegen, verwenden wir für die Berechnung den Lohn des vorletzten Jahres.

Haben Sie in Ihrem letzten Laufbahnjahr nicht mindestens einen Arbeitstag oder gleichgestellten Tag? In diesem Fall werden die gearbeiteten und gleichgestellten Zeiträume in Ihrem Einsetzungsjahr bei der Berechnung Ihrer Pension nicht berücksichtigt.

 

Bestimmung des Referenzlohns für das Einsetzungsjahr (N)

Sie haben mindestens 104 VTÄ in Ihrem vorletzten Laufbahnjahr (N-2):

  • Der Referenzlohn für Ihr Einsetzungsjahr ist die Gesamtsumme der tatsächlichen, fiktiven und pauschalen Löhne des vorletzten Laufbahnjahres (N-2).
  • Dieser Betrag wird auch als Referenzlohn für Ihr letztes Laufbahnjahr verwendet (N-1).

Sie haben mindestens 104 VTÄ in Ihrem vorletzten Laufbahnjahr (N-2):

  • Der Referenzlohn für Ihr Einsetzungsjahr ist die Gesamtsumme der tatsächlichen, fiktiven und pauschalen Löhne des letzten Laufbahnjahres (N-1).
  • Wenn die Lohndaten für das letzte Laufbahnjahr uns noch nicht vorliegen, warten wir mit der Berechnung der Pension, bis uns diese bekannt sind.

 

Berechnung des Pensionsbetrags für das Einsetzungsjahr

Der Pensionsanteil für Ihr Einsetzungsjahr entspricht 1/12 des Gesamtlohns x Anzahl der Monate, die dem Einsetzungsdatum der Pension vorangehen.

 

Beispiel

Vik geht am 1/9/2019 in Pension. Zum Zeitpunkt der Berechnung seiner Pension liegen die folgenden Daten für Vik vor:

Jahr Lohn Geleistete Tage Gleichgestellte Tage
2017 (N-2) 45 500,00 EUR 312 0
2018 (N-1) nog niet gekend / 312
2019 (N) nog niet gekend / /


Im Jahr 2018, dem vorletzten Laufbahnjahr, liegen 312 gleichgestellte Tage vor. Wir müssen also einen Pensionsanteil für 2019, das Einsetzungsjahr von Viks Pension, berechnen.

Vom 1. Januar bis Ende August zählen wir acht Monate. Wir berechnen also für diesen Zeitraum einen Pensionsanteil.

Da Vik mehr als 104 VTÄ im Jahr 2017 (N-2) hat, nämlich 312 VTÄ, entspricht der Referenzlohn für 2019 dem neu bewerteten Lohn von 2017.

  • Der Gesamtlohn von 2019 = 45 500,00 EUR x (8/12) = 30 333,33 EUR
  • Der Pensionsanteil für 2019 = (1/45) x 30 333,33 EUR x 1 x 60 % = 404,4444 EUR

Auch für 2018 (N-1) entspricht der Referenzlohn dem neu bewerteten Lohn von 2017.

  • Der Gesamtlohn von 2017 = 45 500,00 EUR x (312/312) = 45 500,00 EUR
  • Der Pensionsanteil für 2018 = (1/45) x 45 500,00 EUR x 1 60 % = 606,6667 EUR

Übersicht:

Jahr Gesamtlohn Neubewertung Pensionsrendite
2017 (N-2) 45 500,00 EUR 1,016740 615,6441 EUR
2018 (N-1) 45 500,00 EUR 1 606,6667 EUR
2019 (N) 30 333,33 EUR 1 404,4444 EUR

Eine Frage zu Ihrer Pension

Haben Sie Fragen zu Ihrer Pension? Möchten Sie Ihren zükunftigen Pensionsbetrag wissen? Wann ist das nächste Zahlungsdatum?
Sie finden die Antwort auf mypension.be!

Registrieren Sie Ihre E-Mail Adresse auf mypension.be, damit Sie immer auf den Laufenden sind.

 Sie Ihre Frage online

Füllen Sie unser Kontaktformular aus.

Besuchen Sie uns

Als präventive Maßnahme gegen das Coronavirus sind alle Pensionspunkte bis auf Weiteres geschlossen.

Rufen Sie uns kostenlos über die Nummer 1765 an.

Rufen Sie kostenlos die Nummer 1765 in Belgien an (zahlungspflichtig vom Ausland aus, rufen Sie dann die Nummer +32 78 15 1765 an)

Wann rufen Sie uns am besten an?

Halten Sie Ihre Nationalregisternummer bereit!