|
|
|

Pension als getrenntlebender Ehepartner

Im Falle von einer tatsächlichen Scheidung können Sie von Ihrem Ehepartner einen Teil der Pension erhalten.

Es handelt sich um tatsächliche Scheidung, wenn:

  • Sie offiziell an zwei verschiedenen Adressen wohnhaft sind
  • Sie durch Gerichtsbeschluss von Bett und Tisch getrennt sind
  • ihr Ehepartner im Gefängnis ist, in einer Einrichtung zum Schutz der Gesellschaft oder aus Gründen der psychischen Gesundheit aufgenommen ist.

 

Bedingungen

Sie müssen mehrere Bedingungen erfüllen, um als getrenntlebender Ehepartner eine Pension zu erhalten:

  1. Ihr Ehepartner muss tatsächlich eine Alterspension als Arbeitnehmer oder Selbständiger erhalten.
  2. Sie/Ihnen:
    • darf der elterlichen Sorge nicht entzogen sein
    • dürfen nicht verurteilt sein, weil Sie Ihren Ehepartner nach dem Leben getrachtet haben
    • müssen offiziell an zwei verschiedenen Adressen wohnhaft sein
    • dürfen nicht geschieden sein.

Es gibt kein Mindestalter für den Ruhestand als getrenntlebender Ehepartner. Wir können diese Pension zahlen, solange die Scheidung nicht im nationalen Register eingetragen ist.

 

Antrag und Überprüfung von Amts wegen

In bestimmten Fällen prüfen wir automatisch Ihre Ansprüche auf eine Pension als getrenntlebender Ehepartner, ohne dass Sie diese beantragen müssen, wenn:

  • Sie einen Antrag auf eine Alterspension oder auf eine Einkommensgarantie für Betagte (EGB) gestellt haben
  • Ihr Ehepartner zum Zeitpunkt der tatsächlichen Scheidung eine Pension zum Haushaltssatz erhält
  • Sie und Ihr Ehepartner erhalten zum Zeitpunkt der tatsächlichen Scheidung eine Alleinstehendenpension im Angestellten- oder Selbständigensystem
  • wenn Ihr Ehepartner einen Pensionsantrag stellt und Sie eine Alterspension oder eine EGB erhalten
  • die tatsächliche Scheidung erfolgt, wenn wir die Pension Ihres Ehepartners prüfen
  • die tatsächliche Scheidung erfolgt zwischen der Mitteilung und dem Beginn der Pension Ihres Ehepartners
  • wenn Ihr Ehepartner:
    • im Gefängnis sitzt
    • in einer Psychiatrie zum Schutz der Gesellschaft aufgenommen ist
    • in einem Obdachlosenheim aufgenommen ist
    • aus Gründen der psychischen Gesundheit eingewiesen wurde.

Die Pension als getrenntlebender Ehepartner muss in gleicher Weise beantragt werden wie eine Alterspension.

 

Was ist, wenn mein Ehepartner seine Pension nicht beantragt hat?

Wenn Ihr Ehepartner seine Pension nicht beantragt hat, obwohl er das 65. Lebensjahr vollendet hat, können Sie an seiner Stelle einen Antrag stellen.

 

Wie wird meine Pension als getrenntlebender Ehepartner berechnet?

Zur Berechnung des Betrags bilden wir alle belgischen und (möglicherweise) ausländischen Pensionen der Ehepartner ab. Anschließend wenden wir folgenden Grundsatz an: Wir garantieren Ihnen einen Gesamtpensionsbetrag (unter Berücksichtigung aller Ihrer belgischen und/oder ausländischen Pensionen), der der Hälfte der Arbeitnehmerpension(n) oder der Selbständigenpension(en) zum Haushaltssatz des anderen Ehepartners entspricht.

Beispiele

Beide Ehegatten erhalten eine Pension als Alleinstehende/r

  1. Tom erhält eine Alterspension von 8 000 EUR pro Jahr (alleinstehende Person), Laura erhält 5 500 EUR pro Jahr (alleinstehende Person).
  2. Mit der tatsächlichen Scheidung behält Laura ihre persönliche Pension von 5 500 EUR, da dies mehr als die Hälfte der Ehegattenpension in Höhe des Haushaltssatzes (Pension zum Haushaltssatz von 10 000/2 = 5 000 EUR) ist. Tom wird seine Pension als Alleinstehender behalten.

 

Die Ehepartner erhalten eine Pension zum Haushaltssatz

  • Paul erhält eine Pension zum Haushaltssatz von 11 400 EUR pro Jahr. Sylvie hat auf ihre Pension verzichtet, damit ihr Ehepartner die Pension zum Haushaltssatz erhalten kann.
  • Mit der tatsächlichen Scheidung erhalten Paul und Sylvie jeweils die Hälfte der Pension zum Haushaltssatz.

 

Zahlung

Wann kann ich meine Pension als getrenntlebender Ehepartner erhalten?

  1. Sie haben einen Antrag gestellt. Die Pension als getrenntlebender Ehepartner wird am ersten Tag des Monats nach Ihrem Antrag wirksam, sofern die Ehegattenpension des Ehepartners vorhanden ist:
    • bereits bezahlt wird
      oder
    • empfangen werden kann, wenn Sie anstelle Ihres Ehepartners einen Antrag stellen.
  2. Ihre Pension als getrenntlebender Ehepartner beginnt am ersten Tag des Monats der tatsächlichen Scheidung, wenn Ihr Ehepartner zum Zeitpunkt der tatsächlichen Scheidung bereits eine Pension erhält. Der Pensionsdienst prüft automatisch das Recht auf eine getrenntlebende Pension.

  3. Ihre Pension als getrenntlebender Ehepartner wird am selben Tag wie die Pension Ihres Ehepartners wirksam, wenn Ihr Ehepartner zum Zeitpunkt der tatsächlichen Scheidung noch keine Pension erhält. Der Pensionsdienst prüft automatisch das Recht auf eine getrenntlebende Pension.

 

Was passiert, wenn die Pension meines Ehepartners ausgesetzt wird?

Sie erhalten Ihre Pension als getrenntlebender Ehepartner weiter, wenn die Pension Ihres Ehepartners nicht mehr ausgezahlt wird:

  • er/sie im Gefängnis sitzt
  • er/sie zum Schutz der Gesellschaft in eine Einrichtung aufgenommen wurde
  • die Zahlung der Pension im Wohnsitzland Ihres Ehepartners aufgrund seiner Staatsangehörigkeit nicht möglich ist.

Eine Frage zu Ihrer Pension

 Sie Ihre Frage online

Füllen Sie unser Kontaktformular aus.

Besuchen Sie uns

Als präventive Maßnahme gegen das Coronavirus sind alle Pensionspunkte bis auf Weiteres geschlossen.

Rufen Sie uns kostenlos über die Nummer 1765 an.

Rufen Sie kostenlos die Nummer 1765 in Belgien an (zahlungspflichtig vom Ausland aus, rufen Sie dann die Nummer +32 78 15 1765 an)

Wann rufen Sie uns am besten an?

Halten Sie Ihre Nationalregisternummer bereit!