|
|
|

Wer hat Anrecht auf die Rückstände?

Die Pension für den Todesmonat

Die Pension für den Todesmonat kann bezahlt werden, wenn der Pensionierte nach der Bezahlung der Pension verstorben ist.

Wenn der Pensionierte vor der Bezahlung der Pension verstorben ist, so kann die Pension des aktuellen Monats nicht bezahlt werden, es sei denn es gäbe einen überlebenden zusammenwohnenden Ehepartner.

Empfing der Verstorbene eine Bedienstetenpension? Dann können auch die Waisen, die durch den Tod einen Anspruch haben auf die Hinterbliebenenpension auch Anrecht haben auf die Pension des Todesmonats.

 

Rückständige Pensionsbeträge wegen des Todes

Wer hat Anrecht auf Rückstände im Todesfall?

Es gibt "Rückstände im Todesfall", wenn der verstorbene Pensionierte eine oder mehrere Leistungen vom Pensionsdienst noch nicht empfangen hat. Es kann sich um die folgenden Leistungen handeln:

Die Pension

Empfing der Verstorbene eine Bedienstetenpension? Dann werden die noch geschuldeten Pensionsbeträge der Erbschaft bezahlt, unter der Bedingung, dass innerhalb von einem Jahr nach dem Sterbedatum einen Antrag beim Pensionsdienst wird eingereicht.

Pensionen als Arbeitnehmer und/oder Selbständiger, Renten und/oder Behindertenbeihilfen, die dem verstorbenen Pensionierten nicht bezahlt wurden, können in der folgenden Reihenfolge bezahlt werden an:

  1. den Ehepartner, mit dem der Pensionierte zusammenlebte als er starb;
  2. die Kinder, mit denen der Pensionierte zusammenlebte als er starb;
  3. die Mutter und den Vater mit denen der Pensionierte zusammenlebte als er starb (nur Behindertenbeihilfen);
  4. jede andere Person, mit der der Pensionierte zusammenlebte als er starb;
  5. die Person, die die Pflegekosten bezahlte;
  6. die Person, die die Bestattungskosten bezahlte.

Wenn es in derselben Kategorie verschiedene Berechtigte gibt, muss einer von ihnen die Ermächtigung bekommen, um die Rückstände zu empfangen.

Einkommensgarantie für Betagte

Die Rückstände Einkommensgarantie für Betagte (EGB), die der Pensionsdienst nicht an den verstorbenen Pensionierten bezahlen konnte sind nur/ausschließlich auf Anfrage und in der Reihenfolge bezahlbar an die Person die:

  1. die Bestattungskosten bezahlt hat;
  2. die Pflegekosten bezahlt hat.

Wenn es verschiedene Berechtigte gibt, muss einer von Ihnen die Ermächtigung bekommen, um die Rückstände zu empfangen.

Urlaubsgeld

Der Pensionsdienst bezahlt das Urlaubsgeld immer zusammen mit dem Pensionsbetrag für Mai. Wenn der FPD den Betrag für Mai noch bezahlen muss als Rückstände "Todesfall", so gilt das also auch für das Urlaubsgeld.

Müssen Sie einen Antrag einreichen?

Der Ehepartner und die Kinder die offiziell an derselben Adresse wohnen, brauchen keinen Antrag einzureichen. Der Pensionsdienst wird die "Rückstände Todesfall" automatisch bezahlen.

Andere mögliche Berechtigte müssen bei dem Pensionsdienst über das Formular "Muster 83" einen Antrag einreichen. Die Gemeinde wo der Verstorbene offiziell wohnte, bestätigt dann die Richtigkeit der Daten

Wenn der Berechtigte die Pflege- oder Bestattungskosten bezahlt hat, so muss er die bezahlten Rechnungen als Beleg hinzufügen. Der Bestatter muss bestätigen, dass diese Rechnungen bezahlt und unterschrieben wurden, oder Sie können auch die Kontoauszüge als Beleg hinzufügen.

Wen der verstorbene Pensionierte im Ausland wohnte, so müssen die bezahlten Rechnungen dem Antrag hinzugefügt werden. Der Bestatter muss bestätigen, dass diese Rechnungen bezahlt und unterschrieben wurden, oder Sie können auch die Kontoauszüge als Beleg hinzufügen.

 

Wann müssen Sie einen Antrag einreichen?

Sie müssen innerhalb von 6 Monaten einen Antrag einreichen, ab:

  • dem Todesdatum;
    oder
  • dem Versanddatum der Entscheidung, wenn diese nach dem Tod versandt wurde.

Eine Frage zu Ihrer Pension

 Sie Ihre Frage online

Füllen Sie unser Kontaktformular aus.

Besuchen Sie uns

Als präventive Maßnahme gegen das Coronavirus sind alle Pensionspunkte bis auf Weiteres geschlossen.

Rufen Sie uns kostenlos über die Nummer 1765 an.

Rufen Sie kostenlos die Nummer 1765 in Belgien an (zahlungspflichtig vom Ausland aus, rufen Sie dann die Nummer +32 78 15 1765 an)

Wann rufen Sie uns am besten an?

Halten Sie Ihre Nationalregisternummer bereit!